BGM  4

Zurück nach Home

Home

C.F.E Praxis für Ernährungsberatung sowie

Betriebliche Gesundheits Managment

Das BGM umfasst


Alle gemeinsamen Maßnahmen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und

C.F.E Praxis für Ernährungsberatung.

Dies kann durch Verknüpfung folgender Ansätze erreicht werden:

(1) Verbesserung der Arbeitsorganisation

(2) Förderung einer aktiven Mitarbeiterbeteiligung

(3) Stärkung persönlicher Kompetenzen.

Sehen Sie auch unter BGM INFO auf dieser Homepage nach!

Rechtliche und konzeptionelle Grundlagen


Die Krankenkassen erbringen Leistungen zur Gesundheitsförderung in Betrieben (betriebliche Gesundheitsförderung),um unter Beteiligung der Versicherten und der Verantwortlichen für den Betrieb die gesundheitliche Situation einschließlich ihrer Risiken und Potenziale zu erheben und Vorschläge zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation sowie zur Stärkung der gesundheitlichen Ressourcen und Fähigkeiten zu entwickeln und deren Umsetzung zu unterstützen. (§ 20a,1 SGB V)

Rechtliche Vorteile Unternehmen


§ 3 Nr. 34 EStG: Betriebliche Gesundheitsförderung


Eine neue Steuerbefreiung wird für die betriebliche Gesundheitsförderung geschaffen.


Zudem müssen diese Leistungen vom Arbeitgeber zusätzlich zum geschuldeten Arbeitslohn erbracht werden

(keine Umwandlung von Arbeitslohn). In diesem Fall kann ein Betrag von bis zu 500 € je Arbeitnehmer und Jahr steuerfrei bleiben.

Flyer BGF 1.pdf

Flyer BGF